Aktuelle Verzinsung von Spar- und Girokonten im Überblick

| 25. Februar 2015

Aktuelle Zinsen in 2015Aktuell befinden wir uns in einer Phase historisch niedriger Zinsen. Was für „Häuslebauer“ und Kreditnehmer attraktiv ist, bedeutet für den Sparer jedoch die schleichende Entwertung seines Vermögens. Bei einem durchschnittlichen Zinssatz von deutlich unter 0,5 % auf Sparbucheinlagen und einer Inflationsrate von 0,9 % wäre das gesparte Geld am Jahresende inflationsbereinigt weniger wert geworden.

Die Auswahl eines passenden, zinsstarken Anbieters gewinnt somit weiter an Bedeutung.

Konditionen bei Tagesgeldkonten

Die aktuellen Zinsen auf Tagesgeld liegen zwischen 0,01 und 1,40 % p.a. für einen Anlagebetrag in Höhe von 10.000 Euro für Neukunden. Als Schlusslichter im Ranking zeichnen sich die regionalen Sparkassen und Volksbanken aus, während im oberen Zinsbereich die Direktbanken punkten können. Noch etwas höhere Zinsen können Kunden ergattern, die ihr Guthaben ab und zu von einer Bank zur nächsten transferieren. Allerdings sind die Neukundenangebote meist befristet oder sogar mit weiteren Auflagen wie z. B. einem kompletten Depotübertrag verbunden.

Zinsen auf Festgeld

Die aktuelle Verzinsung bei Festgeldkonten liegt zwischen 0,01 und 2,00 % p.a. für eine 3-jährige bzw. 0,01 und 2,50 % p.a. für eine 10-jährige Anlage von jeweils 10.000 Euro. Wieder finden sich die regionalen Sparkassen und Volksbanken vermehrt am unteren Ende der Zinsspanne. Im besser verzinsten Bereich sind vereinzelt Mindestanlagen gefordert oder die Einlagensicherung ist (dann auf meist 100.000 € pro Kunde) begrenzt.

Aktuelle Verzinsung von Girokonten

Wer heutzutage über ein regelmäßiges Einkommen verfügt, findet inzwischen auch bei den regionalen Banken und Sparkassen ein kostenloses Girokonto. Guthabenzinsen werden hier jedoch in der Regel nicht gewährt und auch die Gebührenfreiheit ist keineswegs Standard.

Während einige Direktbanken ihre Kunden mit Boni für die Eröffnung eines überwiegend gebührenfreien Kontos anlocken, finden sich gerade bei Sparkassen und Volksbanken immer noch monatliche Kontogebühren zwischen 1,00 und 19,90 Euro. Allerdings sind diese Kontenmodelle dann auch mit Extraservices verbunden, die über eine reine Online-Kontoführung hinaus gehen. Für geduldete Kontoüberziehung liegen die aktuellen Dispositionszinsen meist zwischen 7 und 11 % p.a.

Zusammengefasst:

Insgesamt zeigt sich das Verhältnis zwischen den aktuellen Zinsen für Guthaben und kurzfristige Kredite alles andere als ausgeglichen. Die Banken begründen ihre teils nicht unerheblichen Dispositionszinsen mit dem Ausfallrisiko für die vergebenen Kredite.

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

Schlagworte: , , ,

Kategorien: Girokonto, Tagesgeld

Kommentare sind geschlossen.