Sparbuch – Auslaufmodell mit niedrigen Zinsen


Zinsen auf SparbüchernDas klassische Sparbuch hat sich besonders in der Vergangenheit zu einer äußerst beliebten und damit auch weit verbreiteten Sparanlage in Deutschland entwickelt.

Das Sparbuch wird häufig für Kinder und Jugendliche eröffnet, die mit Hilfe eines Sparbuchs ihre ersten Ersparnisse aus Feierlichkeiten wie beispielsweise Geburtstagen anlegen.

Jedoch ist bereits seit einigen Jahren der Trend zu beobachten, dass viele Sparer sich gegen ein Sparbuch und für ein Tages- oder Festgeldkonto entscheiden.

Sparkonten ersetzen klassische Sparbücher

Wenn man heute von einem Sparbuch spricht, versteht man darunter oft verschiedene Finanzprodukte, meist sogenannte Sparkonten. Die meisten Menschen haben heute überhaupt kein klassisches „Büchlein“ mehr, sondern besitzen lediglich eine Karte für ein Sparkonto, mit der sie Gelder direkt am Geldautomaten abheben können. Nur sehr wenige Anleger gehen noch mit dem Buch zur Bank, heben Geld ab und lassen das Sparbuch in regelmäßigen Abständen nachtragen, also den aktuellen Kontostand eindrucken.

Aktuelle Zinsen auf Sparkonten:

Tagesgeld:

Festgeld:

Gründe für die Abwanderung zu Tagesgeldkonten

Insgesamt betrachtet muss festgehalten werden, dass heute zwar nach wie vor neue Sparbücher an Kunden verkauft werden, dass es aber immer mehr Anleger dem Sparkonto den Rücken kehren und stattdessen lieber ein Tagesgeldkonto online eröffnen.

Vorteile von Tagesgeld gegenüber Sparbüchern

  • Zwar ist das Sparbuch durch den gesetzlichen Einlagensicherungsfonds durch eine hohe Sicherheit charakterisiert, allerdings ist die zu erreichende Verzinsung mit durchschnittlich weniger als 1 % p. a. im Vergleich zu anderen Anlageformen, wie Tagesgeld oder Festgeld, wesentlich geringer.
  • Zudem kann nicht in beliebiger Höhe über das Ersparte verfügt werden; zumeist ist der Betrag, welcher innerhalb eines Monats abgehoben werden kann, begrenzt.
  • Ein Tagesgeldkonto hingegen bietet bei täglicher Verfügbarkeit des Guthabens einen attraktiven Zinssatz von aktuell bis zu 1,10 % p. a und überzeugt durch seine flexible Verwaltung via online-Banking und die kostenfreie Kontoführung.
  • Kann der Sparer für einen längeren Zeitraum auf sein Geld verzichten, stellt das Festgeldkonto, welches einen festen Zinssatz für eine bestimmte Anlagedauer garantiert, eine weitere äußerst attraktive Anlagemöglichkeit dar.
  • Auch in Bezug auf die Sicherheit steht das Tages- und Festgeldkonto dem Sparbuch in nichts nach: Selbstverständlich sind beide Sparformen durch den Einlagensicherungsfonds bestens geschützt.
  • Hinzu kommt, dass aktuelle Zinsen bei einem Tagesgeldkonto stets an den Verbraucher weitergegeben werden – bei einem Sparkonto allerdings nicht. Wenn die Zinsen also von Seiten der EZB angezogen werden, steigen Tagesgeldzinsen ebenfalls an, auf Sparbüchern bleiben sie gleich.

Aktuelle Neukundenangebote bei Sparkonten:

Bank of ScotlandSparangebot der GEFA Bank
0,10% p.a.0,30% p.a.
  • Testsieger „Euro am Sonntag“
  • keine Mindesteinlage
  • kostenlose Kontoführung
  • 1 Euro Mindesteinlage
  • Bis zu 2.000 Euro pro Monat ohne Zinsnachteil verfügbar
DetailsDetails
Wüstenrot Bank TagesgeldangebotSparcard der Norisbank
0,05% p.a.0,10% p.a.
  • Keine Mindest- oder Maximaleinlage
  • Keine Gebühren für Kontoführung
  • Kein Mindestgeldeingang
  • Über 9.000 Geldautomaten
  • Bis zu 2.000 Euro pro Monat ohne Zinsnachteil verfügbar
DetailsDetails