Tag: EZB

Aktuelle Verzinsung von Spar- und Girokonten im Überblick

| 25. Februar 2015

Aktuelle Zinsen in 2015Aktuell befinden wir uns in einer Phase historisch niedriger Zinsen. Was für „Häuslebauer“ und Kreditnehmer attraktiv ist, bedeutet für den Sparer jedoch die schleichende Entwertung seines Vermögens. Bei einem durchschnittlichen Zinssatz von deutlich unter 0,5 % auf Sparbucheinlagen und einer Inflationsrate von 0,9 % wäre das gesparte Geld am Jahresende inflationsbereinigt weniger wert geworden.

Die Auswahl eines passenden, zinsstarken Anbieters gewinnt somit weiter an Bedeutung.
mehr lesen

Auswirkungen der Leitzinssenkung für Verbraucher, Spareinlagen und die Börse

| 12. Juni 2014

Weitere Senkung des Leitzinses durch die EZBAm 5. Juni hat die Europäische Zentralbank (EZB) den Leitzins von 0,25 Prozent auf 0,15 gesenkt. Die Senkung auf ein neues Rekordtief geht einher mit der Festlegung eines Strafzinses, der dann fällig wird, wenn die Banken Geld bei der EZB parken, statt die Konjunktur mit Krediten anzukurbeln. Dazu wird der Einlagenzins unter die sogenannte Nulllinie auf minus 0,10 Prozent heruntergesetzt. Vorher bekamen die Banken Zinsen gutgeschrieben, wenn sie Geld bei der EZB deponierten. In Krisenzeiten wurde der Einlagenzins von den Währungshütern auf null Prozent festgelegt.

mehr lesen

Neuerliche Senkung des Leitzinses durch die EZB

| 24. November 2013

Weitere Senkung des Leitzinses durch die EZBAm 7. November 2013 senkte die Europäische Zentralbank überraschend den Leitzins auf das historisch niedrige Niveau von 0,25 Prozent.

Dazu erklärte der Präsident der EZB, Mario Draghi, dass die Niedrigzinspolitik beibehalten werde und kurzfristig keine Änderungen zu erwarten seien.

Im Gegenteil, er kündigte an, dass der Zinssatz grundsätzlich noch weiter gesenkt werden könnte.

mehr lesen

Leitzins der EZB bleibt weiterhin auf Rekordtief

| 11. Juni 2013

Senkung des Leitzinses durch die EZBDer Leitzins der EZB bleibt nach der letzten Sitzung der europäischen Zentralbanker am 6. Juni 2013 auf dem Rekordtief von 0,5 Prozent, auf das er Anfang Mai abgesenkt worden war. Die Konjunktur sei nicht wie erhofft angesprungen, so EZB-Chef Mario Draghi in seinem Statement, die Zentralbank werde den Leitzins aber vorerst nicht antasten. Experten sehen für die nächsten Wochen und Monate kaum Veränderungen voraus. Damit bleiben die Zinsen für Spareinlagen und Kredite, die eng an den Leitzins der EZB gekoppelt sind, weiter auf niedrigem Niveau.

mehr lesen