ING führt Sparbrief mit bis zu 1,50% p.a. ein

Die ING Deutschland geht den nächsten Schritt im Zuge der Zinswende und zahlt ihren Bestandskunden wieder bis zu 1,5 Prozent Zinsen für ihr Erspartes. Dazu bietet die Bank ab dem 1. August 2022 den Sparbrief mit Laufzeiten zwischen einem Jahr und fünf Jahren an.

Die Anlage ist ab einem Betrag von 2.500 Euro bis zu einem Maximalbetrag von 500.000 Euro möglich. Das Angebot richtet sich derzeit nur an Bestandskunden, also solche, die bereits mindestens ein weiteres Produkt der ING Deutschland nutzen. Diese können bis zu fünf Sparbriefe abschließen. Die Verzinsung ist wie folgt gestaffelt:

  • 1 Jahr: 0,5 % p. a.
  • 2 Jahre: 0,8 % p. a.
  • 3 Jahre: 1,0 % p. a.
  • 4 Jahre: 1,2 % p. a.
  • 5 Jahre: 1,5 % p. a.

Verwahrentgelt wird für alle Privatkunden gestrichen

Nachdem die ING Deutschland die Freibeträge für Einlagen zum 1. Juli auf 500.000 Euro pro Konto erhöht und damit das Verwahrentgelt für fast alle Privatkunden abgeschafft hatte, streicht die Bank das Verwahrentgelt zum 1. August 2022 gänzlich.

Datum: 21.07.2022

Autor

Thomas Hönscheid

Beschäftigt sich seit mehr als 20 Jahren beruflich mit Finanzprodukten. Der Diplom-Kaufmann hat die Basis für sein Finanzwissen während seiner Lehre zum Bankkaufmann erworben. weitere Infos zum Autor